Erfolgreiche vierte Auflage der Sommer-Deutschintensivkurse

Kategorie: Öffentlich

Mehr Kurse mit mehr asiatischen Teilnehmern und Incoming-Studierenden als je zuvor


Zwischen dem 6. und 30. August 2018 fanden an der Hochschule Aschaffenburg in der vorlesungsfreien Zeit erstmalig nicht nur zwei, sondern drei vierwöchige Deutschintensivkurse statt. Zwei Anfänger- und ein Fortgeschrittenenkurs kamen zustande, die sich auch dieses Jahr wieder an Incoming-Studierende der h-ab sowie an nicht-studentische erwachsene ausländische Lernende, z. B. im Rahmen eines Praktikums oder der beruflichen Tätigkeit richteten, aber auch an Entsandte, Touristinnen und Touristen in Aschaffenburg.

Kulturelles Rahmenprogramm als wertvolle Ergänzung zum Unterricht im Hörsaal
Rund 26 Deutschlernende aus Brasilien, Israel, Japan, Paraguay, Spanien, Südkorea, Taiwan und den Vereinigten Arabischen Emiraten bauten im August ihre deutschen Sprachkenntnisse aus und erweiterten dabei anhand des zum zweiten Mal angebotenen Rahmenprogramms ihren Horizont auch außerhalb des Hörsaals. Auf der Agenda standen neben einer Campusführung und kursübergreifenden Kennenlern-Spielen auch eine Stadtführung durch Aschaffenburg, eine Rundfahrt auf dem Main, Ausflüge in den Park Schönbusch und nach Miltenberg sowie eine Besichtigung des Aschaffenburger Biermuseums. Am letzten Unterrichtstag besuchten alle Kurse zusammen das Pompejanum, um mehr über die fränkische und in diesem Fall auch römische Geschichte zu erfahren.

Kursangebot verzeichnet wachsenden Zuspruch
Die stellvertretende Leiterin des Sprachenzentrums der h-ab und Kursinitiatorin Prof. Dr. Renate Link freut sich über den positiven Trend des Angebots, was die Anzahl der asiatischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie den Anteil der Incoming-Studierenden betrifft. Zum einen nahmen an der vierten Runde insgesamt 14 Japanerinnen und Japaner von den beiden h-ab-Partnerinstitutionen in Hiroshima und Kitami teil; je eine Teilnehmerin von diesen beiden Institutionen wird im Wintersemester ihr Auslandsstudium an der Hochschule Aschaffenburg beginnen. Zum anderen werden auch vier brasilianische Teilnehmer und eine südkoreanische Teilnehmerin zum weiteren Austauschstudium an der h-ab bleiben. Erstmalig entschied sich zudem eine Incoming-Studentin von einer taiwanesischen Partneruniversität  dafür, ihr Austauschjahr in Aschaffenburg mit einer Teilnahme an den Sommerkursen abzuschließen, so dass dieses Mal insgesamt acht Incoming-Studierende das Angebot wahrnahmen.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten (ab Frühjahr 2019) für die Fortführung der Sommerkurse im Jahr 2019 finden Interessierte  unter www.h-ab.de/learngerman.