Sternstunden im Tatra-Gebirge

Kategorie: Öffentlich

Das Skalnaté Pleso Observatorium der slowakischen Projektpartner liegt im Tatra-Gebirge und feiert in diesem Jahr sein 75-jähriges Jubiläum (Foto: Michal Pikler)

Kooperationsprojekt SLOBATCO zwischen der h-ab und dem astronomischen Institut der slowakischen Akademie der Wissenschaften gestartet


Im August 2018 hat die Förderagentur BAYHOST (Bayerisches Hochschulzentrum für Mittel-, Ost- und Südosteuropa) der Hochschule Aschaffenburg das beantragte Projekt SLOBATCO (eine Abkürzung für „Slovakian-Bavarian Telescope Collaboration“) bewilligt. Im Rahmen dieses binationalen Projektes kooperieren das Team der Aschaffenburger Professoren Dr. Thorsten Döhring, Dr. Manfred Stollenwerk und Dr.-Ing. Michael Mann mit Wissenschaftlern vom astronomischen Institut der slowakischen Akademie der Wissenschaften. 

Seit 2015 betreiben die slowakischen Astronomen in dem im Tatra-Gebirge auf 1783 m Höhe gelegenen Skalnaté Pleso Observatorium ein aus EU-Geldern finanziertes modernes Reflektorteleskop mit einem 130 cm großen Hauptspiegel. Im Kooperationsprojekt ist geplant Filterräder und optische Filter für zwei Spezialkameras zu entwickeln, sowie die vorhandene Vakuumanlage zur Beschichtung des Teleskopspiegels zu modernisieren.

Im Rahmen der Zusammenarbeit sind im September und im Oktober dieses Jahres zunächst wechselseitige Forschungsaufenthalte von Wissenschaftlern vorgesehen. Das Projekt SLOBATCO ist damit ein weiterer Baustein zur Internationalisierung der Hochschule Aschaffenburg. 
Das Kooperationsprojekt SLOBATCO eröffnet den Aschaffenburger Forschern und interessierten Studierenden der Hochschule den Zugang zu einem professionellen astronomischen Beobachtungsinstrument. Mit diesem Teleskop können systematische Beobachtung von Kometen, Asteroiden und veränderlichen Sternen auf der nördlichen Himmelskugel vorgenommen werden - mit Ausdauer und etwas Glück können vielleicht auch bislang unbekannte Exoplaneten bei fernen Sternen entdeckt werden.