Hochschule Aschaffenburg - University Of Applied Sciences

Presse / Aktuelles Detailansicht

26.11.2015 Von: Herzog

Studierende des Schwerpunkts K&E lernen potentielle Arbeitgeber kennen

Kategorie: Öffentlich

An zwei Tagen haben die h-ab Studierenden verschiedene Unternehmen der Region Heilbronn-Franken besucht. (Foto: Wittenstein AG)

Exkursion zu Unternehmen in der Region Heilbronn-Franken

An zwei Tagen haben die h-ab Studierenden verschiedene Unternehmen der Region Heilbronn-Franken besucht. (Foto: Wittenstein AG)


Im Oktober besuchten Studierende des Studienschwerpunkts Konstruktion und Entwicklung gemeinsam mit ihren Professoren Martin Bothen und Norbert Zwanzer die Region Heilbronn-Franken. Auf dem Programm der zweitägigen Exkursion standen Besuche bei innovativen mittelständischen Unternehmen, die sich den angehenden Mechatronik- und Wirtschaftsingenieuren als potentielle Arbeitgeber vorstellten und Einblicke in ihren Unternehmensalltag boten. Eingeladen zur Exkursion hatte die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH (WHF), die an beiden Tagen zudem ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm organisierte.

Die Exkursion startete am 19. Oktober mit einem Besuch bei der GETRAG Getriebe- und Zahnradfabrik Hermann Hagenmeyer GmbH & Cie KG in Untergruppenbach. Nach einer Unternehmenspräsentation konnten sich die Studierenden über den Arbeitsalltag von Softwareapplikateuren informieren und in einem Testfahrzeug der Marke Renault die Programmierung eines Doppelkupplungsgetriebes live erleben. Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es weiter zur Schunk GmbH & Co. KG in Lauffen am Neckar. Dort erfuhren die Studenten Wissenswertes über Greifsysteme und Spanntechniken sowie deren Herstellung. Mit kulinarischen Genüssen aus der Region ging der erste Exkursionstag zu Ende. Den Höhepunkt der Exkursion bildete am zweiten Tag die Firma Wittenstein AG in Igersheim, Gewinner des Hermes Award 2015 und Innovationstreiber in der mechatronischen Antriebstechnik. Eine Unternehmensvorstellung mit anschließender Betriebsführung und einem Fachvortrag stand auf der Agenda. Nach einer Stärkung wurden den Studierenden die vielfältigen Einstiegsmöglichkeiten bei der Wittenstein AG vorgestellt, bevor sie im Anschluss den Heimweg antraten.

Um aufzeigen, wie es sich in der Region Heilbronn-Franken lebt und arbeitet, organisiert die WHF für Studierende und Hochschulvertreter regelmäßig Exkursionen. Bereits zum vierten Mal in Folge hatten Studierende des Schwerpunktes Konstruktion und Entwicklung die Gelegenheit an diesem Programm teilzunehmen. Prof. Dr. Martin Bothen freut sich über die zusätzlichen Praxiseinblicke für seine Studierenden: „Die  Unternehmen gewähren den Nachwuchsfachkräften einen Blick hinter die Kulissen. In Werksführungen, Vorträgen und persönlichen Gesprächen erhalten die Studierenden erste Eindrücke von möglichen Einstiegsmöglichkeiten und Karriereperspektiven.“





Copyright © 2011 Hochschule Aschaffenburg. Alle Rechte vorbehalten.

Seite drucken