20.11.2015 Von: Herzog

Produktmanagement-Experten treffen sich an der h-ab

Kategorie: Öffentlich

Gespannt verfolgen die Gäste beim VDI-Expertenforum Produktmanagement in der Aula die Vorträge

Austausch und Diskussion zu geplanter VDI-Richtlinie

Gespannt verfolgen die Gäste beim VDI-Expertenforum Produktmanagement in der Aula die Vorträge

Am 11. November 2015 trafen sich die Produktmanagement-Experten des VDI, Vereins Deutscher Ingenieure, an der Hochschule Aschaffenburg. Gemeinsam mit dem VDI Fachausschuss Produktmanagement hatte Prof. Dr.-Ing. Ludger Schneider-Störmann, Leiter des Labors für Technische Systeme und Vertrieb, zum ersten VDI-Expertenforum Produktmanagement eingeladen.

Mehr als 60 sehr interessierte und diskussionsbereite Teilnehmer folgten dem Aufruf des VDI-Fachausschusses zur Präsentation seines ersten Arbeitsergebnisses sowie der Diskussion weiterer Inhalte.
Die geplante Richtlinie VDI 4520 hat das Ziel, die Implementierung und Anwendung von Produktmanagement in B2B-Unternehmen deutlich zu verbessern. Die Literatur bietet dazu nur wenig, wie der Ausschussvorsitzende Mirko Düssel in seiner Einführung erklärte, denn Industriegütermärkte ticken anders als Konsumgütermärkte, wo Produktmanagement schon länger eine etablierte Unternehmensfunktion darstellt. Eine solche Funktion gibt es prinzipiell aber in jedem Unternehmen. Bei kleinen Betrieben übt sie in aller Regel der Chef selbst aus und bestimmt das Produktprogramm und dessen Positionierung im Markt. Eine erfolgreiche Positionierung von Produkten und Leistungen in einem sich immer mehr beschleunigenden industriellen Wandelungsprozess stellt eine wesentliche Grundlage für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit von Industriegüterunternehmen dar. „Der Standort Europa kann es sich nicht leisten, über den Preis zu argumentieren, er muss das über die Innovation der Produkte tun“ erklärt Schneider-Störmann, der ebenfalls Mitglied im Fachausschuss ist. Genau deshalb ist Produktmanagement jetzt so wichtig und sollte laut VDI-Richtlinie mit entsprechenden Kompetenzen eines für den Gesamtprozess verantwortlichen Produktmanagers ausgestattet sein.

Die VDI-Experten boten den Teilnehmern einen tiefen Einblick in den Prozess des Produktmanagements, wie er laut Richtlinie VDI 4520 Blatt 1 idealerweise entlang der Wertschöpfungskette verlaufen soll.  Gespräche und Diskussionen zwischen Teilnehmern und VDI-Experten haben noch einmal gezeigt, dass großer Bedarf für eine praxisnahe Richtlinie zum Thema Produktmanagement besteht. Die Teilnehmer empfanden das Forum als wertvolle Plattform für den gegenseitigen Austausch und wünschen sich eine regelmäßige Wiederholung. Auch Seminare oder Lehrgänge für Ingenieure, die dieses Fachgebiet beherrschen möchten, sind auf Grundlage der Richtlinie denkbar und wurden im Ausschuss bereits diskutiert.