04.10.2017

Deutsch-Chinesische Forschungskooperation

Kategorie: Öffentlich

Aschaffenburger Forscher vereinbaren kooperative Forschung im Optics Valley Chinas.

Sino-German Workshop im Optics Valley Chinas

Aschaffenburger Forscher vereinbaren kooperative Forschung im Optics Valley Chinas.


Gemeinsam mit dem Chinesischen Nationallabor für Faseroptische Sensorik veranstaltete die  Arbeitsgruppe Angewandte Lasertechnik und Photonik der Hochschule Aschaffenburg einen Workshop zur faseroptischen Sensorik und Glasmikrostrukturierung mittels Ultrakurzpulstechnik.

Der Workshop fand im chinesischen Wuhan, dem Optics Valley Chinas, in dem u.a. der weltweit größte Hersteller für Glasfasertechnik ansässig ist, statt. Neben vier Aschaffenburger Forschern nahmen über hundert chinesische Teilnehmer aus der Wirtschaft und von drei Universitäten an der Veranstaltung teil.

Im Rahmen des Workshops vereinbarten die Forscher aus China und Aschaffenburg gleich zwei Kooperationen im Bereich der polymeroptischen Sensorik mit dem Nationallabor in Wuhan und im Bereich der Mikrostrukturierung glasfaserbasierter Sensoren mit der Jiliang Universität in Hangzhou.

Im Gegenzug zu dieser Veranstaltung wird Prof. Yang im Dezember die Hochschule Aschaffenburg besuchen.