30.11.2017

Kooperative Promotion in den Neurowissenschaften

Kategorie: Öffentlich

Prof. Dr. Paul Layer, Dr. Margot Mayer, Prof. Dr.-Ing. Christiane Thielemann

Margot Mayer erhält Doktortitel

Prof. Dr. Paul Layer, Dr. Margot Mayer, Prof. Dr.-Ing. Christiane Thielemann

 

Zum Ende des Jahres wurde eine weitere kooperative Promotion am biomems lab erfolgreich abgeschlossen. Margot Mayer promovierte an der Technischen Universität Darmstadt in Kooperation mit der GSI - Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt und der Hochschule Aschaffenburg. Damit ist sie die erste Frau an der Hochschule die den Doktortitel erhält.

Ihr Promotionsvorhaben wurde von Frau Prof. Dr.-Ing. Christiane Thielemann, Leiterin der Forschergruppe biomems der Hochschule Aschaffenburg, betreut. Weitere Gutachter waren Prof. Dr. Marco Durante und Prof. Dr. Paul Layer vom Fachbereich Biologie der TU Darmstadt.

Frau Mayer hat in ihrer Arbeit untersucht inwieweit sich die Strahlentherapie bei der Behandlung von Gehirntumoren schädlich auf die Funktionalität eines noch jungen, sich entwickelnden Gehirns auswirkt. Diese Untersuchungen sind wichtig, wenn es darum geht mögliche Risiken bei der medizinischen Strahlentherapie einschätzen zu können. Mit der Etablierung eines neuen Stammzell-basierten Neuro-Sensors ist es ihr gelungen eine Grundlage auch für weitere medizinische Fragestellungen aus der Tumorforschung zu legen. Das Projekt wurde in enger Kooperation mit Dr. Sylvia Ritter aus der Abteilung Biophysik der GSI - Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt durchgeführt. Gefördert wurde das Projekt vom BMBF.