25.07.2017

Prager Doktoranden forschen an der Hochschule Aschaffenburg

Kategorie: Öffentlich

Im Rahmen des bayerisch-tschechischen Kooperationsprojektes JEUMICO


Zwei Doktoranden der Tschechischen Technischen Universität Prag, die beiden Ingenieure Martin Urban und Ondrej Nentvich, verbringen derzeit einen mehrwöchigen Forschungsaufenthalt an der Hochschule Aschaffenburg. Im Rahmen des bayerisch-tschechischen Kooperationsprojektes JEUMICO, gefördert vom Projektträger BAYHOST, testen die Wissenschaftler empfindliche Sensoren für einen tschechischen Forschungssatelliten. Unter den extremen Bedingungen des erdnahen Weltraums sollen diese Sensoren Feuchtigkeitsspuren im Satelliten, das Ausgasen von Materialien und damit ein mögliches Risiko für astronomische Röntgendetektoren untersuchen. Aktuell testen die beiden tschechischen Nachwuchswissenschaftler hierzu in Zusammenarbeit mit den Aschaffenburger Professoren Prof. Dr. Thorsten Döhring, Prof. Dr. Manfred Stollenwerk und Prof. Dr. Georg Wegener die Hochfrequenzeigenschaften dieser Satellitenkomponenten unter Vakuumbedingungen. Im Sommer 2018 sollen die sensiblen Messgeräte an Bord einer NASA-Höhenrakete die Erdatmosphäre verlassen und ihre Einsatzfähigkeit im Orbit demonstrieren.