Folgende Messgeräte stehen dem Labor und für Dienstleisungen zur Verfügung:


Viessmann Vitodens 300-W Gas-Brennwertkessel:

Der Viessmann Vitodens 300-W arbeitet mit moderner Gas-Brennwerttechnik. Herzstück ist der Inox-Radial-Wärmetauscher aus rostfreiem Edelstahl. Er wandelt die Energie praktisch ohne Verluste in Wärme um – der Wirkungsgrad liegt bei 98 Prozent. Der MatriX-Kugelbrenner kann im Modulationsbereich von 1:10 arbeiten.

Die Lambda Pro Control ist für die Verbrennungsregelung im Viessmann Vitodens 300-W zuständig. MatriX-Kugelbrenner und Lambda Pro Control garantieren anhaltend hohe Wirkungsgrade und geringe Emissionen.

 


IKA Bombenkalorimetersystem C 200:

Normgerechtes Verbrennungskalorimeter, geeignet für die Bestimmung von Brennwerten flüssiger und fester Proben.

Die Messung des Brennwertes erfolgt nach DIN 51900, ISO 1928; ASTM D240, ASTM D4809, ASTM D5865, ASTM D1989, ASTM D5468, ASTM E711.

Manuelles Wasser- und Sauerstoffhandling.

Vier verschiedenen Versuchsabläufe, isoperibol, manuell, dynamisch und zeitgesteuert, ermöglichen eine ideale Anpassung an unterschiedliche Aufgabenstellungen.

 


Buderus Brauchwasserwärmepumpe WPT 270:

Die Wärmepumpe mit integriertem Warmwasserspeicher produziert Warmwasser durch die Energie der Luft. Somit werden Energiekosten deutlich gesenkt. Für noch mehr Kosteneinsparung kann die Wärmepumpe mit einer Photovoltaik-Anlage zur Steigerung der Eigenstromnutzung kombiniert werden.

  • Hoher COP: sehr effiziente Wärmepumpe
  • effiziente Nutzung von Raum- oder Außenluft
  • optimierte Eigennutzung von Solarstrom bei Photovoltaikanlage

 


Yokogawa WT500 Leistungsanalysator:

Der Leistungsanalysator WT500 ist ein einphasiges oder dreiphasiges Leistungsmessgerät. Standardmäßig verfügt das Gerät über ein TFT-Farb-Display und eine USB-Schnittstelle zur Kommunikation und für externe Speicher. Das Instrument zeichnet sich durch eine Grundgenauigkeit von 0,1 %, eine maximale Eingangsspannung von 1000 Veff, einen Eingangsstrom von 40 Aeff und eine Messbandbreite von DC bis 100 kHz aus.

Das Labor verfügt weiter über eine Stromzange Fluke i1000s:

  • Messbereich AC: 0,1 bis 1000 A
  • CAT III 600V
  • Frequenzbereich 5 Hz bis 100kHz
  • BNC Stecker

 


 

U-Wert Messung:

Der U-Wert eines Bauteils kann mittels Wärmestromplatte und Temperaturfühlern ermittelt werden. Hier kommt das Almemo Messgerät 2890-9 mit Thermoelementen und Wärmestromplatten unterschiedlicher Größe zum Einsatz.


 

Wärmestrommessung:

Mit Wärmestrommmessplatten und dem Almemo Messgerät kann der Wärmestrom ermittelt werden, der durch ein Bauteil geht.

 


 

Wärmebildkamera:

Für Thermographieaufnahmen stehen 3 Kameras zur Verfügung.

  • Flir i 7 

    • Temperaturbereich von -20°C bis 250°C 
    • 140 x 140 Pixel

  • Flir E 6

    • Temperaturbereich von -20°C bis 250°C
    • 160 x 120 Pixel
    • IR-Aufnahme und Digitalkamera
    • Bild in Bild Funktion und Thermal Fusion
    • MMX (verbeserte Bilddarstellung)

  • Flir T 420

    • Temperaturbereich von -20°C bis 650°C
    • 320 x 240 Pixel
    • IR-Aufnahme und Digitalkamera
    • Bild in Bild Funktion und Thermal Fusion
    • Sprach- und Textkommentare zu den Bildern

 


Differenzdruckmessung:

Der Differenzdruck kann bei Gasen mittels Staudrucksonde ermittelt werden. Das Edelstahlstaurohr hat eine Eintauchtiefe von ca. 400 mm und kann bis zu einer Temperatur von +600°C eingesetzt werden. Die Druckdifferenz wird über ein Testo 435-4 Messgerät im Bereich von 0 bis 25 hPa gemessen.

 


 

Rel. Luftfeuchte, Lufttemperatur und Strömungsgeschwindigkeit:

Mit einer Kombisonde für das Messgerät Testo 435-4 können zeitgleich die rel. Luftfeuchte, die Lufttemperatur und die Strömungsgeschwindigkeit gemessen werden. Die rel. Feuchte wird mit einer Genauigkeit von 0,1% im Bereich von 0% bis 100% gemessen. Für die Temperatur liegt der Messbereich von -20°C bis +70°C. Die Strömungsgeschwindigkeit wird mit einem Hitzdrahtanemometer im Bereich von 0 m/s bis 20 m/s gemessen. Bedingt durch die Bauform eignet sich die Sonde auch für Messungen in Lüftungskanälen.

 

 


 

Wärmemenge, Massenstrom und Strömungsgeschwindigkeit: 

Bei Flüssigkeiten können die Wärmemenge, der Massenstrom und die Strömungsgeschwindigkeit in Rohrleitungen gemessen werden, ohne in das bestehende System einzugreifen. Die Ultraschallsensoren und Temperaturfühler werden nur auf der Rohroberfläche angebracht.

So können Temperaturen von -40°C bis +150°C und Strömungsgeschwindigkeiten   von 0 m/s bis 30 m/s in Rohrleitungen mit einem Durchmesser von DN 10 bis DN 400 gemessen und die Daten mitgeloggt werden.