Batterieladung und -entladung im Kombikraftwerk

Simulation der Ladung und Entladung der Batterie in Abhängigkeit des Spotmarkt-Preises

Die Abbildung zeigt Simulationsergebnisse einer Bachelorarbeit, die im Projekt SoBiBaKo angefertigt wird. Durch die Solaranlage soll der Strombedarf gedeckt werden, Stromüberschüsse werden gespeichert. In Abhängigkeit der Gestehungs- und Speicherkosten werden Laden und Entladen der Batterie geregelt und der Strom am Spotmarkt verkauft.

SoBiBaKo - Solar-Biogas-Batterie-Kombi-Kraftwerk

Im Projekt SoBiBaKo werden Lösungen für die marktwirtschaftliche Integration erneuerbarer Energien in den Strommarkt entwickelt. Neben der Simulation verschiedener Systeme werden die Ergebnisse im praktischen Betrieb an einer Versuchsanlage getestet:

  • Entwicklung von Prognoseinstrumenten für Last- und Leistungsverläufe (fluktuierende erneuerbare Energien)
  • Entwicklung von Optimierungsalgorithmen für den Einsatz der unterschiedlichen Kraftwerkskomponenten
  • Aufbau einer IKT-Struktur für die Anbindung aller Kraftwerkskomponenten an ein gemeinsames Steuerungssystem
  • Entwicklung eines Web-Front-Ends für die Visualisierung der Kraftwerkskomponenten
  • Aufstellung von Kostenfunktionen für die Kraftwerkskomponenten
  • Einbindung von Strompreisen (Spot) als Referenzgröße
  • Optimierung der Hochleistungs-Biogasanlage

 In dem Labor arbeiten aktuell ein Doktorand, eine wissenschaftliche Mitarbeiterin, ein Masterstudent und eine nicht näher zu bestimmende Anzahl studentischer Hilfskräfte (Projekt- und Bachelorarbeiten). Aufgrund der großen Bandbreite an Herausforderungen bestehen Aufgaben von der Programmierung über die Simulation bis zum Anlagenbau.Wenn Sie sich für eine Master-/Bachelor-/Projektarbeit aus unserem Bereich interessieren sprechen Sie bitte Prof. Dr. Hartmann an. 

 

 

 

 

Studenten arbeiten an der Biogasanlage
Kombination der Kraftwerkskomponenten