Die Fakultät Ingenieurwissenschaften der Hochschule Aschaffenburg belegt regelmäßig Spitzenplätze bei Rankings. Diese Tradition soll auch mit dem Studiengang E3 fortgesetzt werden.

Das Studium "Erneuerbare Energien und Energiemanagement" bereitet unsere Studierende auf eine eigenverantwortliche Berufstätigkeit in der Industrie oder dem Dienstleistungssektor vor. Hierzu werden die erforderlichen Fachkenntnisse, Fähigkeiten und Methoden vermittelt, um energietechnische Anlagen bewerten, entwickeln, planen, vertreiben und betreiben zu können.

Der Bachelorstudiengang ist praxisorientiert aufgebaut. Im Basisstudium werden wirtschafts- und ingenieurwissenschaftliche Grundlagen behandelt. Dazu dienen unter anderem Vorlesungen in den Bereichen Angewandte Mathematik und Informatik, regenerative Energiesysteme, Energiemanagement und Energierecht, sowie Anlagen- und Automatisierungstechnik und Energiewirtschaft. Außerdem nimmt die Kompetenzvermittlung in Fremdsprachen einen großen Raum ein.

Nach dem Praxissemester wird der Studienschwerpunkt "Erneuerbare Energien" vertieft und um einen weiteren Schwerpunkt ergänzt. Dies kann zum Beispiel auf dem Gebiet der Mikroelektronik, Automatisierungstechnik oder Produktionstechnik erfolgen.

Um den hohen Ansprüchen unserer Studierenden und deren späteren Arbeitgebern gerecht zu werden, hat die praxisnahe Ausbildung einen hohen Stellenwert.

In unserem modern ausgestatteten Labor für regenerative elektrische Energiesysteme werden neben den vorlesungsbegleitenden Praktika auch Projekte mit der Industrie zusammen bearbeitet.

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr zu unseren Mitarbeitern und der Laborausstattung. Außerdem finden Sie Informationen zu den aktuellen Projektarbeiten.