Hohe Qualität durch AKS-Zertifizierung

Was ist AKS?
Der Arbeitskreis der Sprachenzentren, Sprachlehrinstitute und Fremdspracheninstitute (AKS) ist die einzige Vereinigung in Deutschland, die den Bereich Fremdsprachenlehre an der Hochschule umfassend vertritt.

Der AKS bietet allen Institutionen und Personen, die auf den Gebieten der

  • sprachpraktischen Ausbildung an der Hochschule
  • sprachdidaktischen Ausbildung und Fortbildung
  • Sprachlehrforschung und sprachdidaktischen Forschung

tätig sind, ein Forum für gemeinsame Arbeit, Erfahrungs- und Informationsaustausch.

Dem AKS gehören über 140 Sprachenzentren und vergleichbare Hochschuleinrichtungen in Deutschland, Frankreich, Österreich, Jordanien und der Schweiz an. Darüber hinaus arbeiten in ihm zahlreiche Fachvertreter aus anderen Hochschuleinrichtungen - wie philologischen Instituten und Fachbereichen - mit. Eine Reihe von Verbänden und Arbeitsgemeinschaften sind inzwischen ebenfalls Mitglied im AKS.

Das Sprachenzentrum der Hochschule Aschaffenburg ist Mitglied im AKS.

Was bedeutet eine AKS-Zertifizierung?
Die bildungspolitischen Veränderungen der letzten Jahre und ihre bildungspolitischen Reflexe werden vom AKS als besondere Herausforderung empfunden. Europäische Integration, die Forderung nach einer europäischen Dimension des Studiums, der Ausbau der Sprachausbildung an den Fachhochschulen, die Neuordnung der Sprachausbildung an den Hochschulen in den neuen Bundesländern - sie bestimmten Themen und Inhalte der letzten großen Arbeitstagungen des AKS und sie bestimmen die derzeitigen Aktivitäten des AKS:

  • die Mitarbeit im europäischen Dachverband der Hochschulsprachenzentren
  • die Ausgestaltung eines hochschulübergreifenden Zertifikats


Link zur AKS-Seite