Hochschule Aschaffenburg, eine frauen- und familiengerechte Hochschule

Kontakt zur Frauenbeauftragten der Hochschule Aschaffenburg

Prof. Dr. Kristina Balleis
Geb. 20, Raum 221
Tel.: 06021/4206-751
Würzbuger Str. 45
63743 Aschaffenburg
E-Mail: frauenbeauftragteh-abde

Bericht der Frauenbeauftragten 2018

Den Bericht der Frauenbeauftragten von 2018 finden Sie hier.

Audit „Familiengerechte Hochschule der Hertie-Stiftung“

Die Hochschule Aschaffenburg ist erfolgreich zum dritten Mal 2016 für ihre  strategisch angelegte familienbewusste Personalpolitik  mit dem Zertifikat zum audit familiengerechte hochschule reauditiert worden.

Informationen zur familiengerechten Hochschule
 

Mehr als ein Drittel der Studierenden ist weiblich

Insgesamt studieren an der Hochschule Aschaffenburg 1.290 Studentinnen von insgesamt 3.290 Studierenden (Stand 10/2017). Damit liegt der Frauenanteil bei 39,2%.

Die Frauenanteile in den einzelnen Studiengängen stellen sich wie folgt dar:

Fakultät Wirtschaft & Recht: Fakultät Ingenieurwissenschaften:
1.632 Studierende 1.658 Studierende
davon 899 weiblich davon 391 weiblich
= 55,1% = 23,6%

Professorinnen

Die Hochschule Aschaffenburg weist bayernweit eine Spitzenstellung in Bezug auf den weiblichen Anteil unter den beschäftigten Professoren auf:

Mit 23 weiblichen von insgesamt 98 Professorinnen und Professoren zum 1.10.2017 erhöht sich der Professorinnenanteil von 22,58% im Vorjahr auf aktuell 23,47%.

Fakultät Wirtschaft & Recht: Fakultät Ingenieurwissenschaften:
16 Professorinnen von 49 7 Professorinnen von 49
= 32,65% = 14,29%

Wahlergebnisse der Frauenbeauften in den Fakultäten

In beiden Fakultäten wurden die Frauenbeauftragten der jeweiligen Fakultät neu gewählt:

Fakultät Wirtschaft & Recht: Fakultät Ingenieurwissenschaften:
Prof. Dr. Astrid Szebel-Habig Karine Schubert
Vertreterin: Prof. Dr. Victoria Bertels Vertreterin: Prof. Dr. Sylvia Fischer

Mentoring für Studentinnen der technischen Studienfächer

Das Mentorenprogramm FRAUKE, ist ein Projekt an der Hochschule Aschaffenburg, das den Studentinnen der Ingenieurwissenschaften durch Mentoring ermöglicht, einen Einblick der Ingenieurinnen zu erhalten.

FRAUKE - die Idee
In diesem Netzwerk helfen Frauen sich gegenseitig. Jeder interessierten Studentin wird ein Mentorin vermittelt, die ihr mit Erfahrenem Rat des Berufsalltags zur Seite steht. So hat frau die Möglichkeit, an interessanten Veranstaltungen teilzunehmen, ihren Bekanntenkreis zu erweitern und wichtige Kontakt zu knüpfen, die nicht nur im Studium von Vorteil sind.

1. Stufe: „Eine Ingenieurin als Freundin“
2. Stufe: “Big sister – little sister “
3. Stufe: “ Meine persönliche Studentin”
Ansprechpartnerin ist Jutta Zang. Jutta.Zang@h-ab.de

Den Studentinnen unserer technischen Studiengänge wird ein abwechslungsreiches Programm mit Trainings, Firmen- und Messebesuchen, Vorträgen und Weihnachtsmarktbesuch angeboten.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Karriereförderung für Frauen

Im Rahmen der Karriereförderung für Frauen, die sich an Schülerinnen, Studentinnen und Frauen mit abgeschlossenem Hochschulstudium und auch mit Berufspraxis richten, leistet die LaKoF Bayern (Landeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Bayerischen Hochschulen) einen aktiven Beitrag, um Frauen nachhaltig und effektiv auf ihrem Weg ins Studium, ins Berufsleben oder in eine akademische Laufbahn zu unterstützen.

Die Programme BayernMentoringPromotionsstipendien Qualifizierungsprogramm „rein-in-die-hörsäle“ bilden die drei Säulen der Karriereförderung, die die unterschiedlichsten Lebensphasen von Frauen im Blick haben.

Eine Übersicht bietet Ihnen der Flyer

Akademikerinnen auf dem Weg zur Professur

Wir möchten Sie auf zwei interessante Qualifizierungsangebote hinweisen:

Qualifizierungsprogramm "rein-in-die-hörsäle" der LaKoF Bayern:

"Rein in die Hörsäle" ist eine Initiative der Frauenbeauftragten der Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Bayern

  • für mehr Chancengleichheit von Frauen und Männern an Hochschulen
  • für eine zukunftsfähige Weiterentwicklung der Hochschulen
  • für mehr Vielfalt und Qualität in Forschung und Lehre
  • für mehr Professorinnen und Dozentinnen an den Hochschulen. 

Genauere Informationen zu den Angeboten der LaKoF Bayern finden Sie unter: www.lakof-bayern.de

 

Auch die LakoF BaWü bietet eine interessante Karrieremöglichkeit unter dem Titel „Auf dem Weg zur Professur (HAW/DHBW) 2017.

Die Download-Version des Flyers und aller anderen Materialien der LaKof BW finden Sie auf der Website der LaKoF BaWü, wo auch eine Datenbank zu finden ist, in die man sich bei Interesse an laufenden Informationen eintragen kann.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an frauenbeauftragteh-abde.