Die Darlehenskasse der Bayerischen Studentenwerke e.V. vergibt langfristige und zinsgünstige Studienabschlussdarlehen an bedürftige Studierende, um (etwa beim Wegfall von BAföG-Leistungen) die Examensvorbereitung zu erleichtern und einen erfolgreichen Studienabschluss zu ermöglichen. Diese Darlehen werden in der Regel für die letzten vier Semester des Erststudiums, nach abgelegter Zwischenprüfung oder Vordiplom bzw. gleichwertigem Stand im Studiengang gewährt. Bei einem Bachelor- oder Masterstudium werden die Darlehen für jeweils zwei Abschluss-Semester geleistet.
Ebenso kann auch für ein Promotions-, Aufbau-, Ergänzungs-, Zusatz- und/ oder ein Zweitstudium ein Studienabschlussdarlehen bewilligt werden. Darlehen können ebenfalls als Einmalbetrag für Studienmittel oder Auslandsgebühren gewährt werden.
Studienabschlussdarlehen werden nur gewährt, wenn ein erfolgreicher Studienabschluss innerhalb der um vier Semester erhöhten Förderungshöchstdauer nach dem BAföG erwar-tet werden kann. Ausnahmen in Härtefällen sind möglich, müssen aber besonders gut be-gründet werden.
Die Darlehen sind beim Studentenwerk mit einem dort erhältlichen Formular persönlich zu beantragen. Nach jedem Semester muss dort auch formlos mitgeteilt werden, ob das Darlehen noch benötigt wird, und eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung abgegeben werden. Zur Sicherung des Darlehens ist eine selbstschuldnerische Bürgschaft (bzw. ande-re Sicherheitsleistungen gemäß Darlehensrichtlinien) für den gesamten Darlehensbetrag zu erbringen. Die Bürgin/der Bürge muss EU-Bürger/in sein.
Die Gesamthöhe des Darlehens darf den Betrag von 12.500 EUR nicht übersteigen. Die erste Darlehensrate muss sechs Monate nach dem Bestehen der Hochschulprüfung zu-rückgezahlt werden. Die Rückzahlungsfrist muss unbedingt berücksichtigt werden, da es keine Ausnahmeregelungen für soziale Härtefälle gibt.
Über die Darlehensanträge entscheiden die örtlichen Studentenwerke:
Darlehenskasse der Bayerischen Studentenwerke e.V.,Leopoldstraße 15, 80802 München
www.darlehenskasse-bayern.de