Die Initiative "Wege zu mehr MINT-Absolventen", gefördert durch die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. und die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber, unterstützte im Frühjahr 2008, für drei Jahre, zehn Projekte an bayerischen Universitäten und Hochschulen.

Mit dem Projekt MINTzE - Studierende der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik zum Erfolg führen - beteiligte sich die Hochschule Aschaffenburg an der Initiative.
Im Rahmen des Projekts erhielten Studierende in der Studieneingangsphase verschiedene Unterstützungsangebote. Damit sollte ihnen der Einstieg ins Studium erleichtert werden. Schließlich ist das erste Studienjahr der Grundstein für den Erfolg an der Hochschule.

In der Pilotphase richteten sich die studienbegleitenden Angebote der Hochschule Aschaffenburg in erster Linie an die Studierenden der Elektro- und Informationstechnik in den ersten Semestern.

Hilfe zu Beginn des Studiums
Frühe Rückmeldungen über den Studienfortschritt
Offene Übungen im Lernzentrum
Mentoring durch Dozenten

zurück zu MINTzE