Welche Studiengänge sind zulassungsbeschränkt und wie erfolgt die Vergabe der Studienplätze?

Die zulassungsbeschränkten Studiengänge finden Sie in unserem Infoblatt. Die Studienplatzvergabe erfolgt in den zulassungsbeschränkten Studiengängen im Rahmen des „Dialogorientierten Serviceverfahrens (DoSV)“ der Stiftung für Hochschulzulassung über hochschulstart.de. Wichtige Informationen zu den einzelnen Bewerbungsschritten finden Sie in unserer Checkliste zur Bewerbung. Für Informationen zu den Quoten und zum Vergabeverfahren lesen Sie bitte unser allgemeines Infoblatt.

Kann ich auch einen selbst erstellten Lebenslauf verwenden oder muss der Vordruck verwendet werden?

Sie können auch einen selbst erstellten Lebenslauf einreichen. Der Verlauf soll lückenlos geschildert werden. Studienzeiten sind durch Studienbescheinigungen (Immatrikulations-/Exmatrikulationsbescheinigung) nachzuweisen.

Wie kann ich meine Hochschulzugangsberechtigung zu meiner Bewerbung nachreichen?

Bitte reichen Sie das Zeugnis in amtlich beglaubigter Kopie ein und vermerken Sie Ihre Bewerbernummer. Bei Versand per Post schicken Sie die Unterlagen bitte an folgende Adresse:

Hochschule Aschaffenburg
- Studienbüro -
Würzburger Straße 45
63743 Aschaffenburg

Für zulassungsbeschränkte Studiengänge: Zeugnisse müssen bis spätestens 15. Juli an der Hochschule nachgereicht werden. Zeugnisse, die nach dem 15. Juli erworben werden, können bis zum 27. Juli nachgereicht werden.

Ich habe eine Berufsausbildung absolviert – welche Nachweise müssen mit der Bewerbung eingereicht werden?

In der Regel ist der Nachweis der Berufsausbildung nicht notwendig. Sie können aber gerne zur Vervollständigung Ihrer Unterlagen eine einfache Kopie des Abschlusszeugnisses beilegen. Eine amtlich beglaubigte Kopie ist nur einzureichen, sofern die Ausbildung zum Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung zwingend erforderlich ist, zum Beispiel bei beruflich qualifizierten Bewerbern und Bewerberinnen oder berufsbegleitenden Studienangeboten.

Amtliche Beglaubigung - was muss ich beachten?

Amtlich beglaubigen kann jede öffentliche Stelle, die ein Dienstsiegel führt. Dies sind z. B. Behörden, Notare, öffentlich-rechtlich organisierte Kirchen.

Nicht anerkannt werden Beglaubigungen von folgenden Stellen (auch wenn sie ein Siegel führen): Rechtsanwälte, Vereine, Wirtschaftsprüfer, Buchführer, Krankenkassen.

Die amtliche Beglaubigung muss mindestens enthalten:

1. einen Vermerk, der bescheinigt, dass die Kopie/Abschrift mit dem Original übereinstimmt (Beglaubigungsvermerk),

2. die Unterschrift des Beglaubigenden und

3. den Abdruck des Dienstsiegels. Ein Dienstsiegel enthält in der Regel ein Emblem. Ein einfacher Schriftstempel genügt nicht.

 Muster:

 

 

Was bedeutet mein Bewerbungsstatus?

in Vorbereitung:  Der Bewerbungsantrag wurde von Ihnen noch nicht vollständig erfasst.

online eingegangen:  Der Bewerbungsantrag wurde online erfasst. Bitte reichen Sie den schriftlichen Bewerbungsantrag fristgerecht an der Hochschule ein.

postalisch eingegangen:  Die schriftlichen Bewerbungsunterlagen sind an der Hochschule eingegangen.

gültig: Die Bewerbung nimmt am Zulassungsverfahren teil. Evtl. noch fehlende Unterlagen können nachgereicht werden, sofern Sie eine Zulassung erhalten und Sie sich einschreiben möchten.

vorläufig ausgeschlossen: Es ist derzeit aufgrund fehlender bzw. fehlerhafter Unterlagen keine Teilnahme am Verfahren möglich. Sie sind vorläufig vom Verfahren ausgeschlossen. Bitte beachten Sie die Fristen zur Nachreichung von Unterlagen in unserem Infoblatt.

Zulassungsangebot liegt vor: Ihnen wurde ein Studienplatz zugeteilt. Bitte beachten Sie die Hinweise im Bewerbungsportal bzw. in den Studiengängen im Dialogorientierten Serviceverfahren (DoSV) die Informationen im Portal hochschulstart.de.

Zulassungsangebot aktuell nicht möglich:  Leider konnte Ihnen derzeit kein Studienplatz zugeteilt werden.

Immatrikulation beantragt:  Sie haben online die Immatrikulation beantragt. Bitte reichen Sie den schriftlichen Antrag auf Immatrikulation fristgerecht, mit den weiteren Unterlagen, an der Hochschule ein. Sie erhalten von uns eine E-Mail, sobald die Immatrikulation vorgenommen wurde. Der Status im Bewerbungsportal ändert sich anschließend nicht mehr.

Zusätzliche Status-Vermerke, gültig nur für die Studiengänge im Dialogorientierten Serviceverfahren bei hochschulstart.de:

Zugelassen: Sie haben im Portal von hochschulstart.de das Zulassungsangebot angenommen oder das System des DoSV hat in der Koordinierungsphase 2 automatisch eine Zulassung ermittelt. Der Zulassungsbescheid mit allen weiteren Informationen steht im Bewerbungsportal zum Download bereit. Sie können nun die Online-Immatrikulation durchführen.

Abgelehnt: Nach Ende der Koordinierungsphase 2 konnte Ihnen in diesem Studiengang kein Studienplatz zugeteilt werden.

Ausgeschieden: Sie haben ein anderes Zulassungsangebot angenommen, ein höher priorisiertes Zulassungsangebot in der Koordinierungsphase 2 vorliegen oder eine Rückstellung für einen anderen Studiengang beantragt.

Ausgeschlossen: Die Bewerbung nimmt aufgrund fehlerhafter Unterlagen nicht am Verfahren teil.
Zurückgestellt: Sie können den Studienplatz aufgrund eines zu leistenden Dienstes nicht annehmen und haben daher die Rückstellung beantragt.

Wann bekomme ich voraussichtlich Bescheid, ob ich einen Studienplatz erhalte?

Bei hochschulstart.de veröffentlichen wir ab Anfang August unsere Zulassungsangebote. Bei zulassungsfreien Studiengängen kann es schneller gehen. Zulassungsbescheide werden im Bewerbungsportal zum Download bereitgestellt. Es erfolgt kein postalischer Versand!

Ich habe mein Zeugnis eingereicht, im Bewerbungsportal wird jedoch die Hochschulzugangsberechtigung als fehlende Unterlage angezeigt.

Dies kann verschiedene Gründe haben:

Bitte beachten Sie zunächst die Anforderungen an die amtliche Beglaubigung. Möglicherweise kann die vorgelegte Kopie nicht anerkannt werden. Bei fehlenden Unterlagen mit der Konsequenz „Teilnahme am Verfahren“ nehmen Sie am Zulassungsverfahren teil und können die fehlende Unterlage mit dem Antrag auf Immatrikulation vorlegen.

Gegen Ende der Bewerbungsfrist erhalten wir außerdem sehr viele Bewerbungen und nachgereichte Unterlagen, so dass die Bearbeitung der Unterlagen einige Zeit in Anspruch nimmt.

Im Bewerbungsportal werden fehlende Unterlagen angezeigt mit der Konsequenz „Teilnahme am Verfahren“.

Bei fehlenden Unterlagen mit der Konsequenz „Teilnahme am Verfahren“ nehmen Sie am Zulassungsverfahren teil. Es ist ausreichend, wenn die fehlenden Unterlagen mit dem Antrag auf Immatrikulation vorgelegt werden, sofern Sie eine Zulassung erhalten.

Was muss ich bei der Immatrikulation beachten?

Im Zulassungsbescheid (abrufbar über das Bewerbungsportal) werden Ihnen die Fristen zur Einschreibung mitgeteilt. Zur Immatrikulation durchlaufen Sie die Online-Immatrikulation über unser Bewerbungsportal und reichen postalisch den Antrag auf Immatrikulation mit den weiteren Unterlagen ein.
Dem Antrag auf Immatrikulation entnehmen Sie, welche Unterlagen beizufügen sind, z. B. die Krankenversicherungsbescheinigung zur Einschreibung an einer Hochschule.

Kann ich für die Immatrikulation eine Vollmacht erteilen?

Die Fristen zur Immatrikulation werden Ihnen mit dem Zulassungsbescheid mitgeteilt. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, sich postalisch zu immatrikulieren, müssen Sie eine Person formlos bevollmächtigen. Bitte fügen Sie Ausweiskopien des Vollmachtnehmers und –gebers bei.