Hyperloop und seine Umsetzung in Deutschland

 

Der Visionär und Unternehmer Elon Musk hat mit der Vorstellung des Konzepts eines Hyperloops eine Personenbeförderung im Sinne, die mit mehr als 1000 km/h Reisegeschwindigkeit abenteuerlich anmutet. Es klingt verlockend, Metropolen mit einem Vakuumtunnelnetz zu verbinden und z. B. von München nach Hamburg in etwa einer Stunde zu reisen. Doch kompensiert der Zeitgewinn der Reisenden die enormen Investitionen in die Infrastruktur? Und sind die ökologischen Folgen absehbar und vertretbar?

Der Ministerpräsident Markus Söder hat das Thema auf seiner Agenda: In zehn Jahren  solle die erste Referenzstrecke für das Tunnel-Transportsystem mit Schallgeschwindigkeit in Bayern entstehen. Lesen Sie hierzu auch den Beitrag in der FAZ vom 19.04.2018

Gemeinsam mit Partnern greifen wir das Thema am 6. September 2018 ab 17:00 Uhr bei der Veranstaltung "Hyperloop und seine Umsetzung in Deutschland" auf. Unter anderem wird Staatsminister Prof. Dr. Winfried Bausback die Position der Bayerischen Staatsregierung zum Thema Hyperloop vertreten.

Eine detaillierte Agenda veröffentlichen wir in Kürze. Anmeldungen sind bereits unter ina.haash-abde jetzt möglich.